* Dieses Feature ist für Patch 1.19 geplant. Da es sich noch in Entwicklung befindet, sind Änderungen vorbehalten.
  • In Patch 1.19 werden Änderungen in Bezug auf die Inbesitznahme von Gegnern Einzug halten.
    Zur Zeit kann ein Spieler Erfahrungspunkte, Beutegut und/oder die Anerkennung erhalten, dass er ein Auftragsmonster erledigt hat, wenn er einen Gegner besiegt. Allerdings kann ein Spieler immer nur einen Feind oder eine Gruppe von Feinden für sich beanspruchen, da das System es momentan nicht erlaubt, mehrere Gruppen von Gegnern gleichzeitg in Besitz zu nehmen.

    Um dieses und andere Probleme zu beseitigen, sind folgende Änderungen geplant:
    • Inbesitznahme und Beanspruchung von Gegnern
      Jeder Spieler erhält die Möglichkeit, jedes Monster anzugreifen. Allerdings kann nur der Spieler oder die Gruppe, die den Gegner zuerst angegriffen hat, nach Besiegen des Monsters eine Vergütung erhalten.

      * Bei einem Freibrief oder einer Monsterhatz können die zugehörigen Monster nur von Spielern angegriffen werden, die auch an diesem Inhalt teilnehmen.
    • Die Farbe des Monsternamens zeigt an, ob du nach Besiegen des Gegners die Vergütungen (Erfahrung, Beutegut, Anerkennung der Auftragserfüllung) erhalten kannst oder nicht.
      • Falls der Name des Feindes rot ist, erhältst du oder deine Gruppe die Vergütung.
      • Falls der Name des Feindes lila ist, erhält ein anderer Spieler oder eine andere Gruppe die Vergütung.

        Der Name eines unbeanspruchten, einen Spieler angreifenden Feindes wird in Orange angezeigt.
        * Wenn du oder deine Gruppe ein solches Monster angreift, erhaltet ihr das Recht auf die Vergütung.
    • Der Anspruch auf einen Feind kann unter folgenden Voraussetzungen verloren werden:
      • Wenn die Gruppe, die den Gegner ursprünglich angegriffen hat, besiegt wird.
      • Wenn ein beanspruchter Gegner in sein Territorium zurückkehrt.

-----
Um sich an der Diskussion zu diesem Thema zu beteiligen, bitte [dev1026] in der „Stichwort“-Zeile angeben.