Results 1 to 3 of 3
  1. #1
    Player

    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Gridania
    Posts
    239

    Verhältniss Güteklasse zu Level

    Hi,

    ich habe da immer nur zu Fischen zu langweilig is mit dem Minenarbeiter begonnen. Jetzt isses ja so das ich nich wie beim Fischer einfach an einen See hin lauf sondern es viele logginspots gibt. Ich hatte dann das problem das ich mit Bodenbefund1 nur Güteklasse 1 suchen kann da aber mit lvl 5-8 nur so 80 routine bekommen habe. Klar jetzt mit level 8 hab ich Bodenbefund 2 bekommen und es wird sich jetzt bissle bessern aber wenn ich dann so ca level 12 bin wird die routine wieder einbrechen bis ich mal mit Bodenbefund 3 wieder bissle mehr routine bekomme.

    Zur eigentlich frage: nutzt ihr Bodenbefund und bleibt bei dieser entsprechen "geringen" güte oder geht ihr zu höheren Güten und sucht blind? Klar es gibt maps im internet die einem die entsprechenden Logginspots zeigen aber da rennt man sich ja zutode bis man mal einen findet der gerade aktiv ist.
    (0)

  2. #2
    Player
    Meph's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ul'dah
    Posts
    293
    Character
    Meph Nergal
    World
    Ragnarok
    Main Class
    Thaumaturge Lv 50
    Entweder du nimmst die "geringe" (wobei ich finde, dass das schon gut ist, wie es ist) in Kauf und benötigst dafür weniger Zeit zum suchen, oder du gehst zu einem höheren Grad und suchst unter Umständen sehr lange und bekommst mehr SP (aber auch weniger Versuche zum abbauen). Deine Entscheidung.
    Ich persönlich bleibe bei der Güteklasse bei der ich den momentanen Skill habe, das bringt mir mehr (Erfahrungswert)
    (0)
    Virtus LS - Ragnarok

  3. #3
    Player
    Andra's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Gridania
    Posts
    514
    Character
    Andra Nafare
    World
    Ragnarok
    Main Class
    Archer Lv 70
    Jup. Ich war lange Zeit die einzige wirklich aktive Sammlerin bei uns in der Linkshell und als dann auch die anderen sich so langsam für das sammeln interessiert haben, kam in etwa die gleiche Frage auf. Und ich hab jedem empfohlen die Güte erst dann zu wechseln wenn man auch den passenden Skill dazu hat. Sprich mit 8, 18, 28, 38. Das ganze mischt man dann mit den Leves für höhere Güte die man mit 5, 15, 25 und 35 bekommt.

    Wenn du schon wehcselst bevor du den passenden Skill bekommst hast du weniger Versuche und das manuelle suchen kostet viel Zeit. Das ist Zeit die du bei einer geringeren Güte bereits wieder in den Abbau von Items hättest stecken können.

    Hinzukommt das in den Abbaustellen höherer Güte auch Items mit weit höherem Rang versteckt sind. Items die du dann mit deinem niedrigen Rang unmöglich abbauen kannst, selbst wenn du zweimal exakt die richtige Stelle triffst. Andere Items sind machbar, aber noch sehr schwer. Je später du also wechselst, desto mehr Beute bekommst du dann auch die du in Geld umsetzen kannst oder aber für dich selbst zum skillen von Crafts nutzen kannst.

    Spätestens mit 38+, wenn du dann zu Rang 5 wechselst, musst du dich bis 50 mit den niedrigen SP durchbeißen weil es beim Ernten und Erzabbau maximal nur Güte 5 bekommt.

    Und was die wenigen SP angeht... ich persönlich finde es gut wie es ist. So macht nicht jeder dahergelaufene Sammler diesen Beruf, zumindest nicht bis Rang 50. Dadurch wird der Markt nicht zu sehr überflutet mit Holz und Erz, wodurch der Preis für Items mit hohen Bedarf auch relativ staibil bleibt. Da wird die Spreu vom Weizen getrennt. Und es kommt hinzu, wenn du es mit Gärtner und Minenarbeiter wirklich bis 50 schaffst, dann kannst du echt stolz auf dich sein. Denn neben den geringen SP kommt ja auch noch das Sammler-Fatigue hinzu. Selbst wenn es dir egal wäre im Surplus zu sammeln, dass Sammler-Fatgiue zwingt dich irgendwann im laufe des Tages dazu aufzuhören.
    (1)
    2010...
    ~Der Mond ist Schuld!~
    Hi Hi Hi *kicher* FFXI Insider. Hi Hi Hi. *kicher*
    2012...

    "Hätte ich doch mal nur meine Klappe gehalten..."